Jahresbericht des Oberturners 2018

Erst gerade verfasste ich den Oberturnerbericht 2017 und schon neigt sich das aktuelle Jahr wieder dem Ende zu. Ich möchte es nicht unterlassen noch einmal mit diesem Bericht auf das Egger-Turnjahr 2018 zurück zu blicken.

Organisation/Struktur

Der TV Egg gehört mit seinen rund 150 Aktiven und ca. 200 Kinder und Jugendlichen Turnerinnen und Turner sicherlich zu einem der grösseren Vereinen im Kanton Zürich. Da unser Verein seit der Fusionierung diese Strukturen aufweist und in den vergangenen knapp 20 Jahren stark gewachsen ist, wollte ich diese in diesem Jahr den aktuellen Bedürfnissen anpassen. Ziel dieser geplanten Umstrukturierung war es einfachere Abläufe und eine bessere Kommunikation zu schaffen. Bei diesem Vorschlag wären die einzelnen Sparten in sogenannte Bereiche aufgeteilt worden. Das heisst es hätte z.B. ein Bereich Geräteturnen gegeben ,wo alle Gerätesparten sowie die Getu-Jugend integriert wären. Neben den bereits vorhandenen Spartenleiter würden die Bereiche von Bereichsleitern geführt. Nach meiner Meinung würde so auch der Übertritt der Jugend zu den Erwachsener vereinfacht werden. Ein entsprechender Entwurf wurde durch mich dem Vorstand und auch der Spartenleitersitzung Aktive vorgelegt. Aufgrund von diversen konstruktiven Einwänden, wurde dieses Vorhaben noch einmal für entsprechende Anpassungen zurückgeschoben. Von meiner Seite her ist es jedoch ein grossen Anliegen, dass eine allfällige neue Vereinsstruktur nicht einfach von mir als Oberturner dem Verein als Stempel aufgedrückt wird. Nein, es ist mir sehr wichtig, dass sich die Leiterinnen und Leiter in ihrer Funktion und mit den vorhandenen Rahmenbedingungen wohlfühlen. 
An dieser Stelle erfüllt es mich mit Freude auch über gewonnene Leiterinnen und Leiter zu berichten. Im Frühling mussten wir mit dem Abgang einiger Leiterinnen und Leiter in der Jugi und im LA-Jugend über die Bücher. Neben weiteren Leitern konnten mit Petra und Dani Kuster  zwei sehr erfahrene Leiter für diese beiden Sparten zurückgewonnen werden. Entsprechende positive Entwicklungen waren bereits nach kurzer Zeit bereits spürbar! Es muss aber weiterhin das Ziel sein, dass wir aktiv junge Turnerinnen und Turner fördern, um so auch in Zukunft genügend Leiterinnen und Leiter für unsere grossen Nachwuchs zu haben.

Infrastruktur

Bei meinem letztjährigen Oberturnerbericht war ich an dieser Stelle noch voller Optimismus, dass ich in diesem Bericht über den aktuellen Stand des Projekts der neuen 3-Fachturnhalle berichten kann. Im Jahr 2018 unternahm vor allem die IG-Sport, aber auch der Turnverein Egg grosse Bemühungen, die Egger Bevölkerung über die Wichtig- und Dringlichkeit einer neuen Turnhalle aufzuklären. Denn wie ich vor einem Jahr an dieser Stelle bereits berichtet habe, sind vor allem die Bachtel- und die Bütziturnhalle in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Dasselbe gilt auch für die Turnhalle in Esslingen. Aufgrund einer Beschwerde konnte die Urnenabstimmung nicht wie geplant im September durchgeführt werden und fand deshalb erst am 25. November 2018 statt. Mir persönlich war es klar, dass dieses Projekt nicht nur Zustimmung in der Bevölkerung fand. Viel zu emotional und nach meiner Meinung zu wenig sachlich wurde der Abstimmungskampf von der Gegenseite geführt. Das Abstimmungsergebnis fiel dann mit 1461 JA- zu 1881 NEIN-Stimmen für mich überraschend klar aus. Somit wurde diese Vorlage von der Egger-Stimmbevölkerung abgelehnt und wir müssen diesen demokratischen Entscheid akzeptieren. Weshalb es zu diesem NEIN gekommen ist, muss noch analysiert werden. Klar ist jedoch bereits jetzt, dass wir zeitnah in Zusammenarbeit mit der IG-Sport ein neues Projekt anstreben müssen. Denn nicht nur der Schulraum wird in Egg knapp sondern auch die Turnhallen. Ein entsprechender Neubau oder eine allfällige Sanierung der bestehenden Hallen ist unumgänglich damit die Sicherheit unserer Turnerinnen und Turner auch in Zukunft gewährleistet werden kann.

Sportlicher Rückblick 2018

Bei der Wettkampfplanung für das vergangene Jahr, wurde mir bewusst, dass es sich um eine Art Zwischenjahr handeln würde. Denn zwischen dem Zürcher Kant. Turnfest in Rikon im 2017 und dem Eidg. Turnfest im 2019 in Aarau fand in diesem Jahr keine Turnfeste in unseren Verbänden statt. Dies gab uns bei der Planung die Möglichkeit auch einmal neue Disziplinen auszuprobieren. Gleichwohl ist es natürlich immer unser Ziel nach einer intensiven Vorbereitung ein möglichst gutes Resultat an den Wettkämpfen abliefern zu können. Die Saison starteten die einzelnen Sparten wieder mit ihren individuellen Vorbereitungswettkämpfen, bevor es dann anfangs Juni bei den GLZ-Regionalmeisterschaften in Regensdorf das erste Mal ernst galt. Neben diversen guten Resultaten konnte das Gymnastik Kleinfeld mit dem Regionalmeistertitel und einer sehr guten Note von 9.41 sicherlich überzeugen! Mitte Juni starteten wir dann endlich in die langersehnte Turnfestsaison mit dem Seetal Turnfest in Hochdorf/LU. Es erfüllt mich als Oberturner mit grosser Freude, dass wir in den letzten Jahren wieder vermehrt mit der ganzen Egger-Turnerfamilie zusammen an die gleichen Turnfeste reisen. So waren neben den Aktiven, auch das 35+ und das Fit&Fun in Hochdorf am Start. 
Wie bereits erwähnt, wollten wir bewusst einmal neue Disziplinen (Schleuderball) ausprobieren und den Turnerinnen und Turner die Möglichkeit geben in zusätzlichen Disziplinen zu starten. So waren für mich bei diesem Wettkampf die Resultate zweitrangig. Mit dem 19. Rang der Aktiven im 3-teiligen Vereinswettkampf Aktive (Note 26.20), dem 4. Rang im 3-teiligen Vereinswettkampf Senioren (27.95) und der Note 8.87 des Gymnastik Kleinfeld 35+, wurden aber ansprechende bis gute Ergebnisse erreicht.
Ende Juni reisten dann die Männer an das RTF der Region Winterthur/Unterland nach Dinhard. Im 3-teiligen Vereinswettkampf der Senioren (2. Stärkeklasse) erreichten sie mit der Note 25.38 den 3. Rang und somit das Podest.
Am selben Wochenende bestritt das 35+ und die Aktiven etwas weiter östlich in Romanshorn das Thurgauer Kantonalturnfest. Bei perfekten Bedingungen wurden die Wettkämpfe auf wirklich grossartigen Wettkampfanlagen ausgetragen. Mit der Note von 9.05 im Gymnastik Kleinfeld (35+) und dem 17. Rang im 3-teiligen Vereinswettkampf (1. Stärkenklasse) der Aktiven und einer Note von 26.90 vermochten sich alle Sparten zu verbessern.
Es gilt jetzt diese Resultate und die damit gewonnenen Erkenntnisse auszuwerten und so sich hoffentlich optimal auf das bevorstehenden Eidg. Turnfest vom kommenden Jahr aufzustellen bzw. vorzubereiten. Natürlich ist es das Ziel von jedem Oberturner am alle sechs Jahre stattfindenden Eidg. Turnfest möglichichst erfolgreich abzuschneiden. Jedoch ist es mir auch ein grosses Anliegen, dass jeder unserer Turnfamilie ein Teil dieses Projekts ist und teilnehmen darf. 
Bei diesen aufgeführten Resultaten handelt es sich nur um einen Bruchteil jener, wo auch in diesem Jahr wieder Egger Turnerinnen und Turner an Wettkämpfen im Einsatz standen. Eine entsprechende Auflistung der vielen Podestplätzen an regionalen-, kantonalen- und auch nationalen Wettkämpfen unserer Turnerinnen und Turner würde den Rahmen dieses Berichts sprengen! 
Stellvertretend für alle guten Resultaten unserer Egger Turnerinnen und Turner möchte ich an dieser Stelle Fabienne Schlumpf zu ihren beiden  Vize-Europameistertitel über 3000m Hürden und im Cross gratulieren!

Fazit

Das kommende Jahr steht sicherlich ganz im Zeichen des Eidg. Turnfest in Aarau. Die entsprechenden Vorbereitungen laufen auch bei uns vereinsintern auf Hochtouren. So konnte ich zum Beispiel bereits eine geeignete Unterkunft finden, welcher sich inmitten des Wettkampfgeländes befindet. Ein für mich weiterer wichtiger Punkt wird im kommenden Jahr die Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger für meinen Posten als Oberturner sein. Wie schon seit längerem Angekündigt werde ich mein Amt per GV 2020 niederlegen.
Aber zuerst gilt es nun einmal über die Weihnachtszeit etwas zu erholen und die Batterien wieder aufzuladen. An dieser Stelle wünsche ich euch und euren Familien schöne und erholsame Festtage und es erfüllt mich mit grossem Stolz Oberturner des TV Egg zu sein!

Esslingen, 11. Dezember 2018              Oberturner TV Egg                    Christoph Menzi